Anfahrt, Verkehrsregelungen

Verkehrsregelungen beim Nachtwandel, 27. + 28.10.2017

Am 27. und 28. Oktober findet in der Zeit von 19.00 bis 24.00 Uhr im Jungbusch der Nachtwandel statt. An diesen Veranstaltungstagen sind jeweils von 17.00 Uhr bis 8.00 Uhr am darauffolgenden Tag folgende Vollsperrungen erforderlich:

Jungbusch- und Kirchenstraße zwischen Luisenring und Hafenstraße
Hafenstraße zwischen Akademie- und Hellingstraße
Werftstraße zwischen Hafen- und Dalbergstraße
Böckstraße zwischen Hafen- und Beilstraße
Beilstraße zwischen Werft- und Jungbuschstraße

Während den Straßensperrungen ist die Ein- und Ausfahrt auf das Veranstaltungsgelände auch für Anlieger nicht möglich. Die Akademiestraße und Hellingstraße sind während der Veranstaltung frei befahrbar.

Zum Schutz der Veranstaltungsbesucher, deren Anzahl in den vergangenen Jahren immer weiter angestiegen ist, wird erstmals auch der Luisenring in Fahrtrichtung Ludwigshafen ab der Seilerstraße/Dalbergstraße voll gesperrt. Die Vollsperrung tritt an den Veranstaltungstagen jeweils um 20.00 Uhr in Kraft und wird jeweils nach Veranstaltungsende und nach erfolgter Reinigung in der Nacht wieder aufgehoben. Eine Umleitung wird ausgewiesen. Ortskundige sollten den Bereich über den Friedrichsring, Kaiserring, Bismarckstraße und Parkring umfahren.

Haltverbote gelten von Freitag, 27.Oktober, 16.30 Uhr bis Samstag, 28. Oktober, 8.00 Uhr und von Samstag, 28. Oktober, 16.30 Uhr bis Sonntag, 29. Oktober, 8.00 Uhr in den folgenden Bereichen:

Jungbuschstraße auf beiden Seiten
Böckstraße in Fahrtrichtung auf der rechten Straßenseite (von der Hausnummer 13 bis zum Kreuzungsbereich Beilstraße)
Luisenring Fahrtrichtung Kurpfalzkreisel Höhe G 7
Kirchenstraße auf der ersten Hälfte der rechten Seite vom Luisenring kommend

Zusätzlich werden einzelne Haltverbotsbereiche in der Hafenstraße und in der Werftstraße ausgewiesen.

Großplakate informieren zusätzlich über die für das Parken gesperrten Bereiche, in denen Abschleppmaßnahmen drohen. Die Stadtverwaltung bittet alle motorisierten Anwohner und alle Besucher der Großveranstaltung, sich vor Ort zu informieren und in den genannten Verbotsbereichen kein Fahrzeug zu parken, um Abschleppmaßnahmen zu vermeiden. Die Halteverbote werden überwacht, darin parkende Fahrzeuge werden im Interesse der gefahrenfreien Durchführung der gesamten Großveranstaltung rechtzeitig entfernt.

Ein Ersatzparkplatz für die von den Haltverbotszonen betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern ist in der Neckarvorlandstraße vorgesehen.

Am besten ist das Veranstaltungsgelände über öffentliche Verkehrsmittel erreichbar: Die Stadtbahn-Linie 2 und 6 fährt die Haltestelle „Rheinstraße“ an; über die Linie 2 ist außerdem die Haltestelle „Dalbergstraße“ erreichbar. Die Buslinie 60 kann an den Veranstaltungstagen die Hafenstraße zwischen Akademie- und Hellingstraße nicht passieren und wird jeweils von 17.00 Uhr bis 9.00 Uhr in beide Richtungen über die Straße Verbindungskanal Linkes Ufer umgeleitet. Die Ersatzhaltestellen befinden sich an der Ecke Neckarvorland-/Hafenstraße und am Verbindungskanal Linkes Ufer auf Höhe der Teufelsbrücke.

Wer mit dem Auto anreist, dem rät die Stadt Mannheim die vorhandenen Parkhäuser in der näheren Umgebung zu benutzen. Es gibt Tiefgaragen in den Quadraten H6, U2, D5, D3, G1, welche fußläufig in 5 – 15 Minuten erreichbar sind und 24 Stunden geöffnet haben. Außerdem kann auf dem MVV-Parkdeck geparkt werden.

Um den Besucherinnen und Besuchern, die mit dem Fahrrad anreisen auch eine Abstellmöglichkeit anzubieten, werden dieses Jahr erstmals in der Kirchenstraße auf der ersten Hälfte des rechten Parkstreifens (vom Luisenring kommend) Abstellplätze eingerichtet, wo das Fahrrad angeschlossen werden kann.

Die Taxiersatzhaltestelle befindet sich in unmittelbarer der Nähe zur Veranstaltung auf dem Parkstreifen des Luisenrings in Fahrtrichtung Kurpfalzkreisel Höhe G 7, welche über die Fußgängerampel an der Jungbuschstraße/Luisenring zu erreichen ist.

realisiert mit Wordpress | gestaltet von Gerhard Fontagnier | Backstage | Impressum