Sicherheit und Verkehr

Nachtwandel 23. und 24. Oktober 2015, 19 bis 0 Uhr
Achtung! Sicherheit und Verkehr

Während der Veranstaltung besteht für die Anwohner Parkverbot auf der Jungbuschstraße und auf der in Fahrtrichtung rechten Seite der Böckstraße ab Hausnummer 9. Die Bewohner können ihre Fahrzeuge in dieser Zeit auf dem Parkplatz gegenüber dem Musikpark an der Neckarvorlandstr. abstellen. Das Parkverbot gilt sowohl Freitag, als auch Samstag, jeweils von 16 Uhr bis 8 Uhr am nächsten Morgen. Parkberechtigungen gibt’s bei Nicolas Radjenovic im Gemeinschaftszentrum Jungbusch, Jungbuschstr. 19, Tel. 14948.

Ein Glasverkaufsverbot für alle Gastronomen, Einzelhändler und Verkaufsstände wird dafür sorgen, dass keine gefährlichen Glasscherben auf den Straßen und Plätzen liegen. Stattdessen wird die Verwendung von Pfandbecher aus Kunststoff zur Pflicht gemacht. Viele tragen das Nachtwandel-Emblem.

Durch eine intensivere Reinigung und noch mehr Toilettenanlagen sollen die Belastungen für die Anwohner möglichst klein gehalten werden.

Verkehrssperrung: Zwischen jeweils 17 Uhr und mindestens 1 Uhr darf in den abgesperrten Veranstaltungsbereich während der Veranstaltungszeit am Freitag und am Samstag nicht hinein- und herausgefahren werden. In der Jungbuschstraße wird der Verkehr erst am frühen Morgen gegen 8 Uhr wieder freigegeben. Aus Sicherheitsgründen ist während des Festes im Veranstaltungsbereich selbst kein fließender Verkehr erlaubt. Absperrpunkte werden in der Hafenstraße im Bereich der Einmündung der Hellingstraße und der Einmündung der Akademiestraße eingerichtet. Außerdem bei der Einfahrt vom Luisenring in die Jungbuschstraße und vom Luisenring in die Kirchenstraße. Auch die Böck- und Beilstraße gehören zum nicht befahrbaren Veranstaltungsgelände. Befahrbar bleiben die Hellingstraße und die Akademiestr. sowie der Luisenring.

Die Buslinie 60 wird ab jeweils 19 Uhr bis 9 Uhr in beide Richtungen über Verbindungskanal Linkes Ufer umgeleitet. Die Ersatzhaltestellen befinden sich an der Ecke Neckarvorland-/Hafenstraße und am Verbindungskanal Linkes Ufer, welche vom Fußgänger am besten über die Teufelsbrücke erreicht werden. Die Stadtbahnhaltestellen Dalbergstraße (Linie 2) und Rheinstraße (Linie 2 und 6) sind verfügbar. Genaue Infos unter www.rnv-online.de

Die Taxistände werden von der Hafenstraße auf den Luisenring verlegt.
Alle Besucher werden dringend gebeten, zum Nachtwandel mit öffentlichen Verkehrsmittel anzureisen. Beschränkte Parkmöglichkeiten stehen lediglich auf dem MVV-Parkdeck und in der Tiefgarage H 6 (Swansea-Platz) zur Verfügung.

realisiert mit Wordpress | gestaltet von Gerhard Fontagnier | Backstage | Impressum